Seite drucken

Patient

Profitieren Sie von einer guten Versorgung!

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

wir freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Studie PHARM-CHF haben.

Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit, sich über die Studie zu informieren. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt oder Ihre Apotheke. 

 

1. Warum wird diese Studie durchgeführt?

2. Wer kann mitmachen?

3. Wer darf nicht mitmachen?

4. Was passiert während der Studie?

5. Wie lange dauert die Studie?

6. Sie würden gerne bei PHARM-CHF teilnehmen?

1. Warum wird diese Studie durchgeführt?

Zur Behandlung Ihrer Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) ist es wichtig, dass Sie täglich mehrere Medikamente einnehmen. Damit können Sie vermeiden, dass sich Ihre Krankheit verschlimmert. Diese Medikamente können aber nur dann optimal wirken, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Art und Weise eingenommen werden.

PHARM-CHF ist eine große, deutschlandweite Untersuchung, die bei Patienten mit Herzmuskelschwäche durchgeführt wird. In dieser Studie wird untersucht, ob ein apothekenbasiertes Programm, das gemeinsam von Ihrem Arzt und Ihrer Apotheke durchgeführt wird, dazu führt, dass die teilnehmenden Patienten seltener ins Krankenhaus aufgenommen werden. Dazu werden alle teilnehmenden Patienten nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen – eine Kontroll- oder eine Interventionsgruppe – eingeteilt. Die Patienten beider Gruppen erhalten weiter die gleiche medizinische Versorgung durch den Arzt. Patienten der Interventionsgruppe werden zusätzlich in diesem apothekenbasierten Programm betreut. Nach Ablauf der Studie werden die Kontrollgruppe und die Interventionsgruppe miteinander verglichen.

2. Wer kann mitmachen?

Wenn Sie 60 Jahre oder älter sind, bei Ihnen eine chronische Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) festgestellt wurde, die bereits mit Medikamenten behandelt wird und Sie in den letzten 12 Monaten mindestens einmal wegen einer akuten Entgleisung Ihrer Herzinsuffizienz im Krankenhaus waren, dann sind wahrscheinlich alle Voraussetzungen für eine Teilnahme an der Studie PHARM-CHF gegeben. Sie können aber nur dann an der Studie teilnehmen, wenn auch Ihr Arzt und eine lokale, öffentliche Apotheke an der Studie teilnehmen.

3. Wer darf nicht mitmachen?

Sie können leider nicht bei PHARM-CHF teilnehmen, wenn Sie bereits eine wöchentliche Dosierhilfe zur Einnahme Ihrer Medikamente verwenden, Sie bereits an einer anderen Studie teilnehmen oder bei Ihnen eine Operation am Herzen geplant ist.

4. Was passiert während der Studie?

Wenn Ihr Arzt an der Studie teilnimmt, Sie für die Studie geeignet sind, Sie teilnehmen möchten und keine weiteren Fragen mehr haben, kann die Studie für Sie beginnen. Zuerst werden Sie per Zufall einer von zwei Gruppen zugeteilt: der Kontrollgruppe oder der Interventionsgruppe.

In beiden Gruppen werden mindestens drei Studienvisiten bei Ihrem behandelnden Arzt stattfinden: Zu Beginn der Studie, nach einem Jahr,  evtl. nach 2 Jahren und am Ende der Studie. Zusätzlich werden Sie maximal zweimal im Verlauf der Studie telefonisch von Ihrer Arztpraxis kontaktiert und zu Ihrem Wohlbefinden befragt: einmal nach 6 Monaten und evtl. erneut nach 1,5 Jahren. Ihr Arzt untersucht Sie, wie bei jedem anderen regelmäßigen Termin. Zusätzlich füllen Sie Fragebögen aus. In der Arztpraxis unterscheiden sich die Untersuchungen für die Patienten beider Gruppen nicht.

Wenn Sie der Kontrollgruppe zugeteilt wurden, erhalten Sie wie bisher Ihre Medikamente von einer Apotheke Ihrer Wahl.

Wenn Sie der Interventionsgruppe zugeteilt wurden, suchen Sie sich eine der teilnehmenden Studienapotheken in Ihrer Nähe aus. Idealerweise ist das auch Ihre bisherige Stamm-Apotheke.

Sie kontaktieren die teilnehmende Apotheke und vereinbaren zeitnah einen Termin. Zu diesem Termin bringen Sie Ihre aktuelle Medikation inkl. der rezeptfreien Medikamente mit und besprechen diese mit dem Apotheker. Der Apotheker überprüft Ihre Medikamente, z. B. auf unerwünschte Wechselwirkungen, und stellt in enger Kooperation mit Ihrem Arzt einen individuellen Medikationsplan für Sie zusammen oder aktualisiert diesen falls erforderlich. Danach erhalten Sie Ihre Medikamente für Sie individuell gestellt in einer wöchentlichen Dosierhilfe.

Während des gesamten weiteren Studienverlaufs gehen Sie einmal wöchentlich in Ihre Studienapotheke. Bei diesen Besuchen werden Sie von dem Apotheker nach Ihrem Wohlbefinden und möglicherweise aufgetretenen Beschwerden befragt. Zusätzlich wird bei Ihnen Blutdruck und Puls gemessen. Sie erhalten Ihre Medikamente in einer wöchentlichen Dosierhilfe. Bei Auffälligkeiten kontaktiert der Apotheker entweder direkt Ihren Arzt oder empfiehlt Ihnen, Ihren Arzt zu kontaktieren.

5. Wie lange dauert die Studie?

Als Studienteilnehmer werden Sie mindestens 12 Monate im Rahmen von PHARM-CHF versorgt.

6. Sie würden gerne bei PHARM-CHF teilnehmen?

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme bei PHARM-CHF haben, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pharm-chf.de/mdb/web/patienten/